Logo

Zlata Chochieva

Zlata Chochieva

SKRJABIN Die Sonaten II
Sonaten Nr. 2, 3, 6, 9 & 10
Préludes op. 15 & op. 16

Konzerthaus Berlin, Kleiner Saal
Freitag, 20. Mai, 20 Uhr

Von einer Neuentdeckung kann man bei der russischen Pianistin Zlata Chochieva eigentlich nicht mehr sprechen. Alle, die sie bei ihrem ersten Auftritt beim Berliner Klavierfestival 2019 gehört haben, erinnern sich sicherlich an den interpretatorischen Tiefgang ihres Rachmaninow-Spiels. Die Berliner Zeitung nannte es ein „durchströmendes (Klang)Raumerlebnis im ständig wechselnden Spiel von Licht und Schatten, das dennoch seine eigenen dynamischen Gesetzmäßigkeiten hat“.

2020 sollte sie bereits wieder bei unserem Festival auftreten, jedoch konnten wir sie nur in unseren Videos, den Moments Musicaux, präsentieren. In der Planungsphase des diesjährigen Festivals stellte sich heraus, dass Zlata Chochieva und das Berliner Klavierfestival die Begeisterung für Skrjabin teilen. So war es schnell klar, dass die „einzigartige Pianistin von allerhöchstem Niveau“ (Pianist, 2019) Zlata Chochieva den zweiten Teil des Skrjabin Sonaten-Zyklus gestalten wird. Passend zu ihrem Auftritt beim Berliner Klavierfestival erscheint ihr Skrjabin-Album, das sie gerade in einem Berliner Studio aufgenommen hat.

Verbinden Sie das Konzert mit dem davorigen Konzertabend mit Severin von Eckardstein am 18. Mai (siehe hier), um unseren Skrjabin Sonaten-Zyklus komplett zu erleben.

Sie möchten Karten buchen? Buchen Sie hier oder rufen Sie uns an unter +49 (0)30 8471 4538.